Gegensprechanlagen: Praktische Sprechanlage mit guter Reichweite

Es muss nicht immer eine vollwertige Türsprechanlage oder ein Haustelefon sein. Auch mit einer per Funk oder WLAN verbundenen Sprechanlage können Sie kostenlos miteinander sprechen. Die mobilen Geräte zeichnen sich durch eine schnelle Inbetriebnahme und vielseitige Einsatzmöglichkeiten als Wechselsprechanlage, Funkgerät, Mitarbeiter-Ruf, Babyfon und Ersatz für Gespräche über Telefone und Smartphones aus.

Was ist eine Gegensprechanlage?

Eine Gegensprechanlage ist eine besonders flexible und vielseitige Form einer Sprechanlage, mit der sich zwei und mehr Personen untereinander von Raum zu Raum oder Haus zu Haus verständigen und absprechen können.

Die multifunktionalen Tisch- und Wandgeräte basieren in der Regel auf Funktechnik und kommen ohne feste Verkabelung aus. Sie umgehen damit bauliche Änderungen wie Schlitzarbeiten, einen Kabelanschluss und Absprachen mit dem Vermieter von Mietobjekten. Die Reichweite liegt je nach Modell bei bis zu 2000 Metern. Das genügt für weitläufige Gebäude, Produktionshallen und Werkstätten.

Gedacht sind die Freisprechfunkanlagen nicht nur zum Plaudern zu Hause und im Büro. Sie können Durchsagen machen und in Räume hineinhören. Als mobiles Mitarbeitertelefon und zur Verständigung mit Nachbarn oder Kollegen in entfernten Gebäudeteilen leisten die Geräte wertvolle Dienste. Dank Freisprechfunktion (VOX) eignen sich Gegensprechanlagen auch zur akustischen Überwachung von Produktionsräumen, Maschinen sowie landwirtschaftlichen Anlagen. Im privaten Bereich hilft eine Gegensprechanlage bei der Krankenüberwachung und als Babyfone.

Sogar eine Klingel ist enthalten. Das Drücken der Klingeltaste löst bei der Gegenstelle einen Klingelton aus. Die in der Lautstärke und teilweise auch der Melodie einstellbaren Ruftöne der Klingel können eine Klingelanlage oder ein Rufsignal ersetzen oder einfach nur Ihren Funkpartner ans Gerät holen.

Neben Audio-Sprechanlagen stehen Systeme mit Kamera zur Videoübertragung zur Verfügung, bei denen sich die Gesprächspartner im Bild sehen. Für den mobilen Einsatz abseits einer Steckdose gibt es Akku-Packs.

Was sind die Vorteile einer Gegensprechanlage?

Großer Pluspunkt einer Gegensprechanlage gegenüber anderen Sprechanlagen sind die schnelle Installation, die einfache Bedienung und die Mobilität. Gegensprechanlagen bestehen aus mindestens zwei Geräten. Am komfortabelsten gelingt der Start mit einem Komplett-Set bestehend aus zwei oder mehr identischen Modellen.

Nach dem Auspacken, Aufstellen, Einstecken und Einschalten sind die Funkgeräte sofort einsatzbereit. Im Unterschied zu einer klassischen Türsprechanlage brauchen Sie für Ihre neue Gegensprechanlage keine Kabel innerhalb des Gebäudes zu verlegen. Auch eine feste Montage ist nicht nötig. Stellen Sie Gegensprecher einfach am geplanten Einsatzort auf, zum Beispiel einem Arbeitstisch, am Empfangstresen oder auf einem Regal. Ein spontaner Standortwechsel ist jederzeit möglich. Es genügt, das Stromkabel am bisherigen Einsatzort aus- und am neuen Standort wieder einzustecken.

Gut zu wissen

Die Gesprächsübertragung erfolgt unabhängig von der Türsprechanlage. Es kommt also zu keinen Wechselwirkungen mit Türsprechgeräten und Sie brauchen nicht auf das jeweilige Fabrikat zu achten.

Die Gegensprecher bieten üblicherweise mehrere Funkkanäle, die Sie am Gehäuse einstellen können. Durch die Nutzung unterschiedlicher Frequenzen vermeiden Sie, dass ein anderes Gerät auf dem gleichen Kanal Ihren Empfang stört. Außerdem haben Sie so die Möglichkeit, mehrere Funk-Gegensprechanlagen auf unterschiedlichen Kanälen gleichzeitig einzusetzen.

Gegenüber PMR-Funkgeräten und Walkie-Talkies zeichnen sich Gegensprechanlagen durch ihr größeres Gehäuse aus. Es bietet leichter zugängliche Schalter und damit eine insgesamt bessere Haptik und Handhabung.

Was leisten Gegensprechanlagen mit Kamera?

Moderne Gegensprechanlagen sind oft mit einer Kamera und WLAN-Schnittstelle oder Mobilfunkmodul zur Anbindung und Steuerung via Smartphone ausgestattet. Sie übermitteln neben Sprachsignalen auch ein Videobild. Einlass suchende Person an Haustüren oder Gebäudetüren wie Familienmitglieder, Mitarbeiter, Lieferanten oder Paketboten lassen sich anhand des Videosignals zuverlässig identifizieren. Ungebetenen Besuchern oder gar Betrügern verwehren Sie den Zugang.

Geeignet sind die Bewegtbildgeräte für Privathaushalte und Unternehmen. Die Lösungen mit Video unterstützen Sie im gewerblichen Bereich neben der Einlasskontrolle etwa bei der Überwachung von Maschinen, technischen Anlagen und Messgeräten. Im privaten Rahmen hilft eine Gegensprechanlage mit Video bei der Kinder- und Krankenbetreuung sowie beim Überwachen von Haustieren. Modelle mit Nachtsicht sind mit einer integrierten Infrarotbeleuchtung ausgestattet. Die Nachtsicht liefert auch bei absoluter Dunkelheit ein erkennbares Bild.

Die Kamera der Gegensprechanlage sendet das Bild über Ihr WLAN und den WLAN-Router oder das Mobilfunknetz zu einer Smartphone App auf Ihrem Smartphone oder einem PC mit Monitor. Per Push-Benachrichtigung, Mail oder Alarmruf werden Sie informiert, sobald die Ruftaste gedrückt wird oder die Kamera eine Bewegung erkennt. Über Ihr Smartphone können Sie dann mit dem Besucher oder der betreuten Person sprechen, auch wenn Sie gerade nicht selbst im Haus oder vor Ort sind. Darüber hinaus speichern viele Video-Gegensprechanlagen Bild und Ton auf einer Speicherkarte oder legen die Daten auf einem Onlinespeicher ab.

In Kombination mit einer Türsprechanlage, einem Türöffner oder einer Alarmanlage kann eine Gegensprechlösung mit Kamera den Komfort und die Sicherheit verbessern. Nutzen Sie das Videobild, um zu prüfen, wer am Eingang steht. Ist alles in Ordnung, betätigen Sie den Türöffner oder die Einlasstaste an der Türsprechanlage. Einige Geräte sind auch für das Zusammenspiel mit Smart-Home-Lösungen konzipiert. Die Video-Gegensprechanlage kommuniziert dann mit der Zentrale des Systems und wird Teil des Smart Home.

Wichtige Eigenschaften einer Gegensprechanlage

Von der Funkreichweite hängt es ab, welche Distanz Ihre neue Gegensprechanlage überbrücken kann. Der für den Funk angegebene Maximalwert gilt bei freier Sicht und kann mehrere Kilometer betragen. Hindernisse und bauliche Gegebenheiten reduzieren die Reichweite in der Praxis.

In der Produktbeschreibung ist auch angegeben, wie viele Funkkanäle Sie am Gerät einstellen können. Je mehr Kanäle zur Verfügung stehen, desto leichter lassen sich eventuelle Übertragungsbeeinträchtigungen durch benachbarte Funkanlagen beheben.

Modelle mit WLAN-Kommunikation knüpfen an das kabellose Heimnetzwerk oder Business-WLAN an und benötigen eine Verbindung zu einem Access Point oder WLAN-Router. Gegensprechanlagen mit integriertem Mobilfunkmodul erfordern eine SIM-Karte.

Viele Funk Gegensprechanlagen arbeiten mit dem Halbduplexverfahren und sind damit technisch betrachtet Wechselsprechanlagen. Anders als bei einem Telefon ist der Empfang gesperrt, während Sie sprechen. Bei Modellen mit Vollduplex erfolgt die Übertragung in beide Richtungen. Sie können gleichzeitig sprechen und auch Ihren Gesprächspartner hören.

Am flexibelsten sind Modelle, die mit einem Netzteil zum Anschluss ans Stromnetz ausgestattet sind und sich zudem über integrierte oder optionale Akkus mit Strom speisen lassen.

Ist das Gerät mit einer Kopfhörerbuchse oder einem Lautsprecheranschluss ausgestattet, können Sie eine Sprechgarnitur zur Verständigung in lauter Umgebung oder eine Aktivbox anschließend. Der Lautsprecher ist bei der Verwendung als Rufanlage in Werkstätten und Hallen empfehlenswert.

Ein wichtiges Produktmerkmal ist VOX-Funktion zum Freisprechen mit einstellbarer Empfindlichkeit. Solange Sie VOX aktiviert haben, hört das Gerät in den Raum hinein. Registriert das Mikrofon ein Geräusch, zum Beispiel die Stimme einer Person, den Alarmton einer Anlage, Babyweinen oder Tierlaute, fängt das Gerät automatisch an zu senden. Wird kein Geräusch mehr wahrgenommen, stoppt die Übertragung. Möglichst viele Empfindlichkeitsstufen erlauben eine präzise Anpassung des VOX-Freisprechens an Ihren Bedarf.

Sind Sie Geschäftskunde?
Durch Ihre Auswahl werden zusätzlich passende Inhalte für Sie angezeigt.
Nein
Ja