Ratgeber

Q-Leuchten » Intelligente Leuchten von Paul Neuhaus

Q-Leuchten von Paul Neuhaus überzeugen mit innovativer Technik und einem ansprechenden Design. Sie sind zur Einbindung ins Smart Home konzipiert und können über den ZigBee-Funkstandard vielfältig gesteuert werden. Welche Möglichkeiten die Welt der Q Smart Home Lights bietet und worauf beim Kauf zu achten ist, erfahren Sie in unserem Ratgeber.



Smart Home Ratgeber

Das Angebot an Smart Home-Systemen ist riesig: Ihnen stehen viele unterschiedliche Hausautomationssysteme zur Auswahl. 

In unserem Smart Home Ratgeber finden Sie nützliches und interessantes Wissen rund um alle Anwendungsgebiete zu Thema Smart Living. Wir erklären Ihnen worauf Sie bei der Auswahl eines Smart Home-Systems achten müssen und welche Möglichkeiten und Vorteile ein intelligentes Zuhause bietet. 



Q Smart Home Lights: Das intelligente LED-Lichtsystem von Paul Neuhaus

Paul Neuhaus und die Neuhaus Lighting Group kennt man als Traditionshersteller von Leuchten und Leuchtmitteln. Mit Q Smart Home Lights hat die Marke ein Portfolio smarter Leuchten auf Basis moderner LED-Technologie auf den Markt gebracht.

Die Auswahl ist umfangreich und hält für jeden Bedarf etwas Passendes bereit. Das Sortiment umfasst sowohl Decken-, Wand-, Tisch-, Pendel- und Stehleuchten als auch ultraflache LED-Panels, Strahler und Schienenleuchten. Dank ihres zeitlosen Designs sind Q-Leuchten beliebig untereinander kombinierbar und fügen sich in jede Wohn- oder Büroumgebung harmonisch ein.

Q-Leuchten ermöglichen ein besonders flexibles Lichtmanagement und bieten damit einhergehend hohen Anwendungskomfort. Die meisten Q Smart Home Lights beherrschen drei Schaltmöglichkeiten: Sie können klassisch über den vorhandenen Lichtschalter, per Q-Fernbedienung oder mithilfe einer App via Smartphone oder Tablet gesteuert werden. Aufgrund ihrer sehr großen Reichweite ermöglicht die Fernbedienung sogar eine Steuerung von außerhalb des Hauses.


Darüber hinaus sind alle Q-Leuchten mit Amazon Echo plus kompatibel, wodurch sie via Amazon Alexa sprachgesteuert werden können.

Installation und Einrichtung gestalten sich dank Plug-and-Play-Prinzip vollkommen unkompliziert.

Alle Q-Leuchten nutzen zum Zweck der Kommunikation den ZigBee-Funkstandard. Demzufolge kann jede Q-Leuchte bzw. jedes Q-Leuchtmittel in vorhandene ZigBee-Systeme integriert und Teil der vernetzten Gebäudeautomation werden.

Des Weiteren besteht die Option, Q-Leuchten in Interaktion mit anderen Sensoren und Aktoren treten zu lassen und beispielsweise zum Zweck der Gebäudeabsicherung, Raumtemperaturregelung oder Jalousiesteuerung zu verwenden.



Diese Möglichkeiten bieten Q-Leuchten

Mithilfe von Q-Leuchten können für jeden einzelnen Raum individuelle Lichtszenarien erstellt werden. Sie benötigen helles Licht im Arbeitszimmer, um sich konzentrieren zu können, oder möchten bei gemütlicher Beleuchtung im Wohnzimmer nach Feierabend entspannen? All das ist mit Q-Leuchten abbildbar, da Lichtmenge, Lichtfarbe und Farbtemperatur variabel eingestellt werden können. Doch was können Q Smart Home Lights eigentlich genau?

Q-Leuchten und -Lampen sind im Regelfall dimmbar. Sie können also in Bezug auf die Helligkeit angepasst werden. Viele Modelle sind ebenfalls in der Lage, einen Lichtverlauf darzustellen und einen Sonnenaufgang zu simulieren, um sich beispielsweise besonders sanft wecken zu lassen. Ebenfalls können viele Q-Leuchten den kompletten natürlichen Verlauf des Tageslichts nachahmen.

Zahlreiche Modelle ermöglichen eine CCT-Steuerung (CCT = Correlated Color Temperature). Das heißt, sie erzeugen je nach Einstellung kaltes, warmes oder neutrales Weißlicht (2700 – 5000 K). Daneben gibt es Q-Leuchten, die unterschiedliche Lichtfarben generieren können. Bei Leuchten mit RGB-LEDs stehen 16 Millionen Farbnuancen aus dem Rot-Grün-Blau-Spektrum zur Auswahl, die stufenlos einstellbar sind.


Noch mehr Flexibilität bieten Leuchten mit RGB-W-LEDs, die den Rot-Grün-Blau-Bereich abdecken und zusätzlich ein reines Warmweiß von 3000 K abbilden. Maximale Flexibilität bieten Leuchten, die sowohl CCT- als auch RGB-W-fähig sind.

Q-Leuchten können problemlos in Automationen eingebunden werden. So lässt sich beispielsweise programmieren, morgens ein helles Tageslichtweiß und abends ein gemütliches Warmweiß zu erzeugen. Eine Anwesenheitssimulation zum Schutz vor Einbruch ist ebenfalls möglich. Durch die Einbindung ins Smart Home und Kopplung mit weiteren Smart-Home-fähigen Geräten ergibt sich eine Vielzahl weiterer Anwendungsmöglichkeiten. 

Alle Q-Leuchten beruhen auf energieeffizienter LED-Technik und verursachen dementsprechend wenig Stromkosten. Durch das zeitgesteuerte Ein- und Ausschalten entsteht noch mehr Einsparpotenzial.



Mit der Q-BULB machen Sie vorhandene Leuchten smart

Ergänzend zu den Q Smart Home Lights gibt es die sogenannte Q-BULB, ein intelligentes Leuchtmittel, mit dem Sie vorhandene Leuchten smart machen können. Die Q-BULB verfügt über eine E27-Fassung. Voraussetzung für die Inbetriebnahme ist also, dass die Bestandsleuchte mit einem E27-Sockel ausgestattet ist.

Die Montage ist denkbar einfach, denn die Q-BULB wird einfach gegen das bestehende Leuchtmittel getauscht. Die aufgerüstete Leuchte kann anschließend bequem per App übers Tablet oder Smartphone oder via Fernbedienung gesteuert werden. Sollte bereits eine Smart-Home-Steuerung vorhanden sein, können Leuchten mit Q-BULB über den ZigBee-Funkstandard problemlos darin eingebunden werden.

Die Q-BULB basiert wie Q-Leuchten auf LED-Technologie. Sie bildet das RGB-Spektrum ab, ist dimmbar und dank CCT-Steuerung in der Lage, Weißlicht in unterschiedlichen Farbtemperaturen zu erzeugen. Darüber hinaus fungiert das smarte Leuchtmittel als Repeater, indem es das ZigBee-Funksignal verstärkt. In Kombination mit anderen Geräten, die via ZigBee kommunizieren, lässt sich ein Mesh-Netzwerk aufbauen, das im Vergleich zu einem klassischen WLAN-Netzwerk einen besseren und flächendeckenden Empfang ermöglicht.



Darauf sollten Sie beim Kauf von Q-Leuchten und Q-Leuchtmitteln achten

Q-Leuchten von Paul Neuhaus sind in mehreren Serien erschienen und unterscheiden sich dementsprechend in Design, Ausstattung und Funktionsumfang. Wichtig zu wissen ist, dass nicht alle Modelle in der Lage sind, sowohl farbiges Licht als auch Weißlicht zu erzeugen. Wenn Sie auf eine bestimmte Funktionalität Wert legen, sollten Sie anhand des Produktdatenblatts überprüfen, ob die jeweilige Leuchte dafür ausgelegt ist. Dimmbar sind alle Q-Leuchten.

Im Lieferumfang ist grundsätzlich kein ZigBee-Gateway enthalten. Dieses muss separat erworben werden. Die Verwendung ZigBee-kompatibler Zentralen von Drittanbietern, beispielsweise der Philips Hue Bridge oder dem Ubisys Gateway G1, ist problemlos möglich. Hierüber können Sie die Smart-Home-Leuchten in Szenen integrieren, mit anderen Geräten koppeln und mithilfe der jeweils zugehörigen App fernsteuern.

Befestigungsmaterial liegt ebenfalls nicht anbei, da jede Wohnumgebung andere Anforderungen an die Montage stellt. Grundsätzlich empfehlenswert ist es, die Installation von Fachkräften durchführen zu lassen.



Unser Praxistipp: Lichtszenen erstellen auch ohne Smart Home

Sie möchten individuelle Lichtszenen kreieren, aber auf eine ZigBee-kompatible Smart-Home-Zentrale verzichten? In Verbindung mit dem von Busch-Jaeger angebotenen Bedienelement ZigBee Light Link lassen sich Beleuchtungsszenen mit Q-Leuchten und Q-Leuchtmitteln ohne Zigbee-Bridge realisieren. Ersetzen Sie einfach den bisherigen Wandschalter durch den Mehrfachschalter von Busch-Jaeger. Sie können den Busch-Jaeger ZigBee Light Link auch batteriebetrieben einsetzen und einfach an die Wand kleben. Über die Q-Fernbedienung wählen Sie die gewünschten Lichteinstellungen aus. Diese lassen sich dann auf den verschiedenen Tastschaltern des ZigBee Light Link ablegen und als vorprogrammierte Lichtszenen aufrufen. 



FAQ – häufig gestellte Fragen zu den Q-Leuchten von Paul Neuhaus

Sind die LEDs bei Q-Leuchten wechselbar?

Das kommt auf das jeweilige Modell an. Bei den meisten Q-Leuchten sind die LEDs nicht wechselbar, sondern fest eingebaut. Das ist auch im Regelfall nicht problematisch, da LEDs mit schätzungsweise 30.000 bis 50.000 Stunden Betriebsdauer sehr lange haltbar sind. Geht man von einem 4-stündigen Betrieb pro Tag aus, ergibt sich eine Lebenserwartung von 20 bis 34 Jahren. Nichtsdestoweniger werden einige Q-Leuchten angeboten, bei denen die LEDs gewechselt werden können.
 

Wie viele Smart-Home-Leuchten können an einer Q-Fernbedienung angelernt werden?

An einer Q-Fernbedienung können bis zu 20 Q-Leuchten angelernt werden. Diese wiederum lassen sich in maximal 3 Gruppen zusammenfassen. Es ist möglich, eine Leuchte verschiedenen Gruppen zuzuordnen.
 

Ist die Q-Fernbedienung im Lieferumfang inbegriffen?

Ja. Alle Q-Leuchten kommen inklusive Fernbedienung.