Ratgeber

Swisstone Smart Home: Vernetzung für 2,4 GHz WLAN-Netzwerke

Das Smart-Home-System von Swisstone ist eine WLAN-basierte Hausautomationslösung, die mit einer überschaubaren Anzahl von Komponenten viele Anwendungsbereiche abdeckt. Das System eignet sich ideal zum Nachrüsten und lässt sich sowohl per Mobilgerät und App als auch via Sprachbefehl steuern. Welche Produkte Swisstone anbietet und worauf beim Kauf zu achten ist, erfahren Sie in unserem Ratgeber.



Smart Home Ratgeber

Das Angebot an Smart Home-Systemen ist riesig: Ihnen stehen viele unterschiedliche Hausautomationssysteme zur Auswahl. 

In unserem Smart Home Ratgeber finden Sie nützliches und interessantes Wissen rund um alle Anwendungsgebiete zu Thema Smart Living. Wir erklären Ihnen worauf Sie bei der Auswahl eines Smart Home-Systems achten müssen und welche Möglichkeiten und Vorteile ein intelligentes Zuhause bietet. 



Hausautomation leicht gemacht mit dem Swisstone Smart Home

Swisstone ist für die Herstellung hochfunktionaler Mobiltelefone für Senioren bekannt, hat aber ein weit größeres Portfolio an Elektronikprodukten zu bieten. Dazu zählen neben Wearables und intelligenten Lautsprechern vor allem Smart-Home-Geräte. Von Überwachungskameras bis zum smarten LED-Leuchtmittel hält Swisstone eine Reihe von Komponenten bereit, mit denen man sich eine maßgeschneiderte Smart-Home-Lösung für die eigenen vier Wände oder den eigenen Betrieb zusammenstellen kann. 

Das Hausautomationssystem von Swisstone arbeitet WiFi-basiert. Alle Komponenten kommunizieren auf dem 2,4-GHz-Frequenzband miteinander und können ins heimische WLAN-Netzwerk eingebunden werden. Der Vorteil daran ist, dass das System ohne Gateway, Bridge oder Hub auskommt. 

Da es sich um eine Funklösung handelt, ist außerdem keine Verkabelung erforderlich, die mit Schlitzarbeiten oder anderweitigen Eingriffen in die Bausubstanz einhergehen würde. Aufgrund ihrer einfachen Installation eignen sich die Smart-Home-Geräte von Swisstone hervorragend zum Nachrüsten und für die Integration in Bestandsgebäuden oder Mietwohnungen, bei denen Umbaumaßnahmen zu aufwendig wären oder nicht gestattet sind. 

Auch in Sachen Bedienkomfort lässt das System nichts zu wünschen übrig. Alle Smart-Home-Komponenten können via App und Mobilgerät bedient oder mithilfe von Amazon Alexa und Google Assistant sprachgesteuert werden.



Smart-Home-Komponenten von Swisstone im Überblick

Das Sortiment von Swisstone ist angenehm übersichtlich. Es besteht aus wesentlichen Komponenten, mit denen hochfunktionale Automationssysteme geschaffen werden können, die mehr Komfort und Sicherheit in den Alltag bringen. Die Produkte lassen sich in vier Kategorien einteilen.


Sensoren

Swisstone bietet aktuell zwei Arten von Sensoren, die ins Smart Home eingebunden werden können: Bewegungsmelder und Tür-/Fensterkontakte. Bei dem Bewegungsmelder handelt es sich um einen PIR-Sensor (PIR = passives Infrarot). Er erfasst Bewegungen anhand von Wärmestrahlung, die von Personen, Tieren oder Objekten ausgeht. Der Swisstone Bewegungssensor bieten einen Manipulationsschutz und kann wahlweise via Micro-USB-Kabel oder Batterien mit Strom versorgt werden.
Beim Tür-/Fensterkontakt handelt es sich um einen Magnetkontaktsensor. Er detektiert, ob eine Tür oder ein Fenster geöffnet oder geschlossen ist, und ist in der Lage, Sabotageversuche zu erkennen. Im Fall eines Alarms oder einer Zustandsänderung wird eine Push-Nachricht aufs Smartphone geschickt, um Nutzer oder Nutzerin darüber in Kenntnis zu setzen.


Leuchtmittel

Smarte Leuchtmittel von Swisstone sind in mehreren Ausführungen erhältlich. Unterschieden werden Lampen für Weißlicht (CCT) und Lampen für farbiges Licht (RGB).
Erstere können in der Farbtemperatur beliebig angepasst und stufenlos gedimmt werden. Sie bilden das komplette Weißlichtspektrum ab und sind in der Lage, sämtliche Nuancen zwischen Warmweiß (2700 K) und Kaltweiß (6500 K) wiederzugeben.
RGB-Leuchtmittel bilden demgegenüber mehr als 16 Millionen Farben aus dem RGB-Spektrum ab. Sie sind ebenfalls stufenlos dimmbar.
Beide Leuchtmitteltypen werden in jeweils drei Lampenformen (Kerze, Birne, Spot) mit unterschiedlicher Lichtleistung und in gängigen Fassungsgrößen (E14, E27, GU10) angeboten. Ein LED-Band mit RGB-W-LEDs gehört ebenfalls zum Sortiment.


Überwachungskameras

Swisstone hat aktuell drei Überwachungskameras im Portfolio, und zwar eine Indoor-Kamera und eine Outdoor-Kamera in zwei Varianten.
Die Indoor-Kamera bietet eine HD-Auflösung von 1280x720 Pixeln, einen integrierten Bewegungsmelder, eine Temperaturanzeige und eine IR-Nachtsichtfunktion. Videos können entweder auf dem Smartphone oder auf einer Micro-SD-Speicherkarte gespeichert werden. Zu diesem Zweck steht ein Micro-SD-Slot (bis 64 GB) zur Verfügung. Die IP-Kamera lässt sich einfach installieren und an jedem Ort flexibel befestigen. Sie ist mit der Schutzart IP20 ausgewiesen.
Höher fällt die Schutzart bei den Outdoor-Kameras aus. Sie sind IP65-zertifiziert und dementsprechend staub- und wasserdicht. Beide Ausführungen nehmen Bilder in Full HD (1920x1080 Pixel) auf und sind mit einer Nachtsichtfunktion und einer Bewegungserkennung ausgestattet. Der Unterschied besteht in der Art des Speichers. Während das Modell SH 615 über einen Micro-SD-Slot verfügt und Speicherkarten bis 128 GB unterstützt, bietet das Modell SH 620 einen fest eingebauten, 16 GB großen Speicher.
Sowohl die Indoor- als auch die Outdoor-Kameras sind dank integrierter Mikrofone und Lautsprecher für eine Zwei-Wege-Kommunikation ausgelegt. Auf diese Weise kann man das Geschehen vor der Kamera nicht nur visuell, sondern auch akustisch erfassen und gegebenenfalls gegensprechen.


Smarte Steckdosen

Zum Portfolio von Swisstone gehören eine Funk-Steckdose und eine Funk-Steckdosenleiste. Beide eignen sich hervorragend zum Aufrüsten von Elektrogeräten, um sie via App mit dem Smartphone oder Tablet oder per Sprachsteuerung ein- und auszuschalten.
Zum Zweck des Energiemanagements können über die App Zeitschaltpläne erstellt oder eine Countdown-Funktion aktiviert werden, die das Gerät nach einer bestimmten Zeit abschaltet.
Die Funk-Steckdosenleiste ist mit 4 Steckdosen und 4 USB-Ports ausgestattet, die einzeln oder gemeinsam angesteuert werden können. Funk-Steckdose und Mehrfachsteckdose verfügen über eine integrierte Kindersicherung.



Via App alles unter Kontrolle

Alle Smart-Home-Funktionen können gebündelt in der KAFO-App verwaltet werden. Die App ermöglicht es, Geräte in Gruppen zusammenzufassen, um sie gemeinsam zu steuern, Szenen und Schaltpläne zu erstellen und vieles mehr. Die KAFO-App ist im Google Play Store und im Apple App Store erhältlich und funktioniert ab den Betriebssystemversionen Android 4.1 bzw. iOS 8.

  1. Zuerst laden Sie die Anwendung aus dem Google Play Store oder Apple App Store auf Ihr Mobilgerät und installieren sie. Beim ersten Öffnen legen Sie sich entweder ein Benutzerkonto an oder loggen sich mit Ihren bestehenden Daten ein, falls Sie schon registriert sind. Wenn Sie eine Sprachsteuerung via Amazon Echo oder Google Home in Erwägung ziehen, sollten Sie sich Ihre Anmeldedaten merken, da Sie sie später noch einmal benötigen.

  2. Um ein neues Gerät ins Smart Home zu integrieren, tippen Sie in der App auf den Button „Add Device“/„Gerät hinzufügen“ oder auf das „+“-Symbol rechts oben. Dann wählen Sie den passenden Gerätetyp aus.

  3. Wenn die blaue WLAN-Anzeige schnell zu blinken beginnt, ist das Gerät kopplungsbereit. In dem Fall tippen Sie auf „Anzeige blinkt schnell“/„Confirm indicator rapidly blink“. Sollte dem nicht so sein, drücken Sie für 5 Sekunden die Ein-/Aus-Taste, um das Gerät zu resetten und einen neuen Kopplungsversuch zu starten.

  4. Ist das geschafft, wählen Sie Ihr WLAN-Netzwerk aus, verifizieren sich mit Ihrem WLAN-Passwort und drücken auf „Next“/„Weiter“. Es ist wichtig, dass sich das Mobilgerät, auf dem die App installiert ist, und die einzubindende Komponente im selben WLAN befinden.

  5. Ist das Smart-Home-Gerät gefunden, wird es in der App aufgeführt. Indem Sie auf das Stift-Symbol klicken, können Sie dem Gerät einen Namen zuweisen. Dieser sollte möglichst leicht und eindeutig aussprechbar sein, damit bei der Sprachsteuerung mit Amazon Alexa oder dem Google Assistant keine Probleme entstehen.

  6. Indem Sie auf „Done“/„Fertig“ tippen, beenden Sie den Einrichtungsprozess.

Gut zu wissen:

Die IVS-GmbH, die Swisstone-Produkte in Deutschland vertreibt, bietet eine weitere App zur Smart-Home-Steuerung an. Die „swisstone SH“ ist derzeit nur im Apple App Store erhältlich und funktioniert mit Apple-Geräten ab iOS 9.0.



Darauf sollten Sie beim Kauf von Swisstone-Produkten fürs Smart Home achten

Gerade für den Einstieg in die Welt des Smart Homes sind Produkte von Swisstone sehr gut geeignet.

Das hat nicht zuletzt mit der Übersichtlichkeit des Sortiments zu tun. Ist die richtige Komponente gefunden, gilt es nur noch in Erfahrung zu bringen, welche Voraussetzungen für die Inbetriebnahme erfüllt sein müssen. Bei LED-Leuchtmitteln ist beispielsweise darauf zu achten, dass die Sockel zu den Fassungen der Bestandsleuchten passen.

In Verbindung mit einem Hausautomatisierungssystem wie Google Home oder Amazon Echo können Swisstone Smart-Home-Geräte bequem via Sprachbefehl gesteuert werden. Das heißt, es muss lediglich ein Smart Speaker von Amazon oder Google vorhanden sein, um die Sprachsteuerung nutzen zu können.



Unser Praxistipp: Smart-Home-Geräte von Funkstörquellen fernhalten

Die Smart-Home-Produkte von Swisstone kommunizieren über das 2,4-GHz-Frequenzband miteinander und können dementsprechend problemlos ins haushaltsübliche WLAN-Netz eingebunden werden. Um eine einwandfreie Funkübertragung sicherzustellen, ist es wichtig, dass die Komponenten nicht unmittelbar neben potenziellen Störquellen platziert werden. Dazu gehören unter anderem DECT-Telefone, Mikrowellen und Bluetooth-Geräte.



FAQ – häufig gestellte Fragen zum Smart Home von Swisstone

Die Erstellung von Szenen via App funktioniert nicht. Woran kann das liegen?

Die Erstellung von Szenen ist nur dann möglich, wenn Sie in Ihrem KAFO-Konto angemeldet sind. Außerdem muss wenigstens ein Gerät in die App eingebunden sein.


Kann ich die smarten Leuchtmittel von Swisstone auch mit einem normalen Unterputz-Dimmer dimmen?

Nein, die Leuchtmittel können nur mithilfe der App gedimmt werden.


Weitere Smart Home Anwendungsbereiche entdecken