Trust: Verbindet Fernsteuerungskomfort mit Sicherheit

Das Smart Home-System von Trust besteht aus einer Vielzahl an Funkkomponenten, mit denen Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung smarter machen und die Sicherheit verbessern. Den Schaltkomfort genießen Sie nach Wahl mit oder ohne Internet-Gateway.

Mit Trust Smart Home hört das Haus auf Ihr Kommando

Eine Besonderheit dieser Automatisierungslösung ist die Möglichkeit, die einzelnen Komponenten nach Ihren Bedürfnissen mit oder ohne Internet-Gateway zu kombinieren. Das optionale Gateway dient als Kommunikationsbasis und Brücke ins Internet. Es stellt die Schnittstellen zwischen den Funkkomponenten von Trust und Ihrem Smartphone oder Tablet her. Außerdem bietet es einen ortsunabhängigen Zugriff auf Ihr System, gleich ob vom Garten, Arbeitsplatz, Auto oder Urlaub aus. Ohne Gateway arbeiten die Komponenten als lokale Funkautomation ohne Zugriff auf das Internet oder das Smartphone.

Damit das System funktioniert, brauchen Sie immer mindestens einen Transmitter und einen Aktor:

Trust Smart Home deckt mit seinen kabellosen Sensoren und Aktoren alle wichtigen Anforderungen an ein modernes Heimautomationssystem ab, das den Wohnkomfort erhöht und die Sicherheit verbessert. Damit steuern Sie Lampen und andere Geräte auch ohne direkten Sichtkontakt von jedem Raum aus, öffnen und schließen Rollläden und Jalousien oder erkennen, wenn jemand das Grundstück betritt. Das System basiert auf einer gesicherten Zwei-Wege-Funkkommunikation auf der Frequenz um 433 MHz.

Zur Steuerung benötigen Sie einen Transmitter (Sender). Dazu zählen eine Funk-Fernbedienung, ein Funk-Wandschalter oder eine Funk-Zentrale. Mit den Transmittern lassen sich Aktoren dimmen oder ein- und ausschalten. 

Zu den Aktoren (Empfänger) zählen beispielsweise die LED-Leuchtmittel oder Funk-Steckdosen. Diese müssen mit Strom versorgt und mit dem Transmitter gekoppelt sein. Über die Trust Smart Home App können alle Geräte verwaltet werden. 

Durch die Kombination aus Transmitter und Aktor kreieren Sie Ihr eigenes, drahtlos gesteuertes System. Auf diese Weise können Sie beispielsweise die komplette Beleuchtung im und am Haus schalten oder dimmen.  

Unser Praxistipp: Vorhandene Wandtaster einbinden

Über den Funk-Einbausender AWMT-003 von Trust steuern Sie Ihre Lampen und andere Geräte mit einem bereits vorhandenen Wandschalter. Der Mini-Sender für den verdeckten Einbau lässt sich mit beliebigen Schalterserien kombinieren und kommuniziert mit jedem Trust Smart Home-Empfänger. Dazu wird der Transmitter einfach hinter dem bestehenden Einzel- oder Doppellichtschalter eingesetzt. Die im Lieferumfang enthaltene Batterie mit langer Lebensdauer versorgt den Sender mit Strom. Die Funkreichweite liegt bei bis zu 30 Meter.

Start Line und Plus Line für Smart Home-Einsteiger

Trust Smart Home bietet mit seiner Start Line und der Plus Line zwei Smart Home-Serien an, die für Einsteiger in diese Thematik gut geeignet sind. Start Line konzentriert sich dabei auf den Wohnkomfort wie Beleuchtung oder die Steuerung von Rollläden und Jalousien. Die Plus Line legt den Fokus auf das Thema Sicherheit. Dazu gehören Bewegungsmelder, Rauchmelder oder Sirenen.

Fernbedienung oder Funk-Zentrale als Transmitter 

Trust Funk-Fernbedienung

In der einfachsten Kombination wählen Sie eine Fernbedienung (auch Handsender) oder einen automatischen Sender wie den kabellosen Wandschalter von Trust, der die Steuersignale zu einem Funk-Empfänger, beispielsweise dem Funk-Dimmer, überträgt. Sobald Transmitter und Empfänger verbunden sind, können Sie Ihre Beleuchtung steuern. Der Empfänger übernimmt die Schalt- oder Bedienfunktion – schon ist die Hausautomation fertig. Selbstverständlich können Sie auch mehrere Funk-Sender und -Empfänger nach Ihren Wünschen individuell kombinieren.

Die batteriebetriebenen Funk-Fernbedienungen ohne Display erlauben die drahtlose Bedienung von bis zu 16 bzw. bis zu 20 Lampen oder anderen Geräten. Die schicke Fernbedienung mit Display unterstützt ebenfalls bis zu 16 unabhängige Geräte und bietet 12 Zeitschaltuhren für automatische Schaltvorgänge. Mit der integrierten Zufallsfunktion simulieren Sie Anwesenheit und schrecken Einbrecher ab. Ergänzend zu den beiden Handsendern in voller Größe bietet Trust noch einen Mini-Sender für den Schlüsselbund an. Mit seinen kompakten Abmessungen passt er in jede Hosentasche und ist eine gute Wahl, um Ihre Geräte beim Verlassen oder Betreten Ihres Zuhauses zu steuern.

Die Funkreichweite des Systems von bis zu 30 Meter unter ordentlichen Bedingungen reicht für kleine bis mittlere Wohnungen aus. Für größere Wohnungen und Einfamilienhäuser setzen Sie den Funk-Repeater von Trust zur Vergrößerung der Reichweite ein. Mit dem Repeater erzielen Sie auch auf größere Distanz eine zuverlässige Signalübertragung.

Funkzentralen für die smarte Haussteuerung mit dem Handy

Neben einer Funk-Fernsteuerung über Hand- und Automatiksender können Sie die Funkkomponenten von Trust auch spielend einfach mit Ihrem Smartphone oder Tablet-PC steuern. Alles, was Sie dazu benötigen, ist eine der Funk-Zentralen von Trust Smart Home sowie die Trust Smart Home App. Diese können Sie sich im App Store oder bei Google Play herunterladen. 

Trust Funk-Zentrale ICS-1000

Mit der leicht zu installierenden Internet Control Station ICS-1000 haben Sie über Ihre Mobilgeräte volle Kontrolle über Ihre Hausautomatisierung – auch, während Sie unterwegs sind. Verbinden Sie die ICS-1000 mit Ihrem Internet-Router und laden Sie die kostenlose Trust Smart Home App für Android oder iOS herunter. In der App können Sie bis zu 48 Geräte in acht Räumen kontrollieren. Sie haben die Möglichkeit, Sequenzen mit bis zu zehn Anweisungen wie „ein/aus“, „dimmen“ oder „öffnen/schließen“ zu erstellen. Außerdem können Sie Zeitschaltuhren für diese Sequenzen oder individuelle Geräte programmieren.  

Trust Funk-Zentrale ICS-2000 Octopus

Die Internet Control Station ICS-2000 Octopus bietet alle Funktionen der ICS-1000 und versteht sich zusätzlich auf die Funkfrequenz 868 MHz sowie den Smart Home-Übertragungsstandard ZigBee. So lassen sich bis zu 256 Sensoren und Aktoren von Trust und anderen Herstellern in das System einbinden und steuern, etwa Philips Hue-Leuchten. Alle Komponenten können Sie mithilfe der ICS-2000 nach Bedarf kombinieren und programmieren, indem Sie Timer oder Szenarien einrichten. So können Sie beispielsweise Ihr komplettes Beleuchtungssystem und gleichzeitig Ihr Sicherheitssystem steuern. Ganz einfach in einer App und mithilfe der praktischen Regeleditoren (IFTTT). Sogar eine Aktivierung bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang ist möglich.

Wenn Sie jederzeit auf dem Laufenden sein möchten, was bei Ihnen daheim passiert, dann aktivieren Sie am besten die Push-Nachrichten in der App. So erhalten Sie eine Benachrichtigung auf Ihr Smartphone oder Ihr Tablet, beispielsweise sobald das Sicherheitssystem einen Verstoß erkennt.

Unterputzempfänger für die verdeckte Montage

Trust-Produkte für die Steckdose wie die Smart Plugs (Funk-Zwischenstecker), Funk-Dimmer oder die Funk-Türklingel sind steckfertig und damit Plug & Play. Sie können von jedem Anwender ohne besondere technische Vorkenntnisse in Betrieb genommen werden. Außerdem zeichnet sich Trust Smart Home durch eine große Auswahl kabelgebundener Komponenten für die Unterputzmontage aus. Sie lassen sich von außen unsichtbar in Verteilerdosen, hinter vorhandenen Steckdosen und Lichtschaltern oder in Wand- oder Decken-Montagedosen anbringen. Auf diese Weise binden Sie Funk-Schalter und Funk-Dimmer ohne großen Aufwand in die bestehende Hausinstallation ein. Für die Unterputz-Produkte sind Grundkenntnisse im Bereich der Elektroinstallation notwendig.

Unser Praxistipp: Wettergeschützter Schaltkasten für den Außenbereich

Sie möchten Funk-Unterputzkomponenten von Trust Smart Home im Garten, auf der Terrasse oder Ihrem Balkon einsetzen? Dann sollten Sie einen Blick auf den spritzwasserfesten Schaltkasten OWH-002 werfen. Das Gehäuse ermöglicht eine einfache und sichere Außeninstallation elektronischer Bausteine wie Funk-Schalter oder Funk-Dimmer. Das gemäß IP44 wetterresistente Gehäuse mit vier Kabelanschlüssen kann überall im Außenbereich angebracht und mittels Erdungskabel abgesichert werden. Passendes Befestigungsmaterial gehört zum Lieferumfang.


Smarte Vernetzung mit Conrad Connect

Sie möchten Ihr Smart Home System vernetzen, haben jedoch Geräte unterschiedlicher Anbieter Zuhause? Wir helfen Ihnen bei der Integration Ihrer Geräte in ein Smart Home System!

Der Smart Home Anbieter Trust besitzt eine Schnittstelle zu unserer Smart Home-Plattform Conrad Connect. Entdecken Sie bereits von anderen Nutzern erstellte Projekte, mit denen Sie Ihre Geräte miteinander kombinieren können oder kreieren Sie Ihre eigenen individuellen Projekte!

Weitere spannende Projekte mit Conrad Connect


Weitere Smart Home Anwendungsbereiche entdecken

Sind Sie Geschäftskunde?
Durch Ihre Auswahl werden zusätzlich passende Inhalte für Sie angezeigt.
Nein
Ja