Sind Sie Geschäftskunde?
Diese Einstellung passt das Produktsortiment und die Preise an Ihre Bedürfnisse an.
Ja
Nein

Kundenbedürfnisse im Mittelstand

"Gesamtkosten minimieren, Fehlerquellen vermeiden und Zeitersparnisse erzielen - das wollen wir jedem Unternehmen ermöglichen. Das schaffen wir nur durch den ständigen Austausch mit unseren Kunden."

Als technikbegeisterter Innovationstreiber haben wir unsere Produkte und Services immer an den Bedürfnissen der Menschen ausgerichtet. Unser Antrieb: Wir möchten mit technischen Lösungen die unterschiedlichsten Lebenssituationen verbessern – vor allem auch im Einkauf unserer B2B Kunden. Dafür müssen wir verstehen, welchen Herausforderungen unsere Kundinnen und Kunden in diesem Bereich begegnen. Das schaffen wir nur, wenn wir nah an unseren Kunden aus Klein- und Kleinstunternehmen, Mittelstand und Konzernen sind. Der persönliche und langfristige Austausch ist uns wichtig. Wir wollen verstehen, was unsere Kundinnen und Kunden wirklich brauchen. Deshalb führen wir regelmäßige Befragungen und Einzelinterviews durch, um Herausforderungen zu identifizieren und unser Angebot und unsere Services konsequent daran anzupassen. 

In diesem Beitrag fokussiere ich mich auf die Kundenbedürfnisse im Mittelstand. Aus unseren Befragungen und Interviews wissen wir, dass die operativen Einkäuferinnen und Einkäufer im Mittelstand für einen Großteil der Einkaufsprozesse im Unternehmen zuständig sind. Ein Großteil der Beschaffungsressourcen bezieht sich je nach Branche auf produktions- bzw. entwicklungsrelevante Bereiche. Bestellt wird bei fest definierten Lieferanten zu besten Konditionen. Doch was ist mit der neuen Tastatur fürs Homeoffice, den Leuchten für die Kantine und dem 3D-Drucker fürs Prototyping? Einkaufsprozesse des täglichen technischen Bedarfs stehen selten im Fokus. Bestellt wird dort, wo es gerade passt. Die Folgen sind immer mehr Lieferanten und damit komplexe und zeitaufwändige Prozesse, deren monetärer Aufwand die eigentlichen Artikelkosten nicht selten übersteigt. Um die Gesamtkosten zu minimieren, Fehlerquellen zu vermeiden und Zeitersparnisse zu erzielen, bieten wir zum Beispiel Anbindung an unseren OCI-Shop an, welcher direkt im Einkaufssystem des Kunden integriert werden kann. Die einzelnen Bedarfsträger im Unternehmen können bis zu einem bestimmten Warenwert aus einem fest definierten Sortiment die benötigte Ware bestellen. Wir entlasten damit die operativen Einkäuferinnen und Einkäufer und professionalisieren den Einkauf im Mittelstand.

Uns ist bewusst, dass nicht alle mittelständischen Unternehmen über ein eigenes Einkaufssystem verfügen. Für diese Kundengruppe haben wir mit Conrad Smart Procure ein Tool eingeführt, das ihnen vollen Zugriff auf unseren OCI-Shop bietet und somit eine einfache und schnelle Beschaffung ermöglicht. Mit dieser browserbasierten Anwendung können zudem Budget- und Kostenstellen sowie Genehmigungsworkflows im Bestellprozess verwaltet werden. Für den Mittelstand ist es eine der angenehmsten, einfachsten und effizientesten Lösungen. Ein geringer Verwaltungsaufwand und das tagesaktuelle Angebot runden die Shopfunktionen ab.

Trotz Digitalisierung und Automatisierung setzen wir weiterhin auf regelmäßige und persönliche Gespräche mit unseren Kundinnen und Kunden. Nur wenn wir im engen Austausch bleiben, können wir unsere Prozesse im Interesse unserer Kundschaft optimieren.  Bei uns stehen Kundenbedürfnisse im Mittelpunkt. Bei uns zählt der Faktor Mensch!

 

Ihr Ralf Bühler


   

Customer needs of medium-sized companies

We want to help all businesses reduce overall costs, minimise errors and save time. To achieve this, we need to continually communicate with our customers.“

Being at the forefront of innovative technology means our products and services are always designed in a way to meet peoples‘ needs. Behind all this is our desire to provide technical solutions that help improve different areas of everyday life – which includes the purchasing operations of our business customers.  In order to do so, we need to understand the challenges faced by our customers in each of these areas. This also means that we need to keep in touch with small and medium sized companies and multinationals alike. Talking to people face to face again and again is something we rely on. We want to know what our customers really need. This is why we both carry out surveys and interview individuals, to identify challenges, and to tailor our range of products and services accordingly.

This blog post looks into the wants and needs of customers running medium-sized companies. Our customer surveys and interviews reveal that operational procurement makes up the majority of purchase orders, most of them falling into the production and development category. These orders are placed with a select group of suppliers who are providing goods on favourable terms. However, what about  a replacement keyboard when you are working from home? Light bulbs for the cafeteria at the workplace? A 3D printer for prototyping? Sourcing everyday technical products that every business needs is rarely top of the priority list. Orders are placed with whomever it seems convenient at the time. As a result, supplier numbers creep up, the ordering procedures get more and more complicated, and  the costs of the administrative effort put in often exceed the purchase price of the product.  To help  businesses reduce overall costs, minimise errors and save time we offer, among other things, an ERP-embeddable Open Catalogue Interface linking to our webshop. It enables both choosing a specific product range and setting a spending limit applying to anyone placing orders at a company. This leads to a reduced workload of purchasing officers at Operational Procurement, and streamlines the sourcing process of medium-sized companies.    

We know that not every medium-sized company operates an in-house ERP platform. This is why we came up with Conrad Smart Procure, a tool that gives them full access to our OCI shop, thereby simplifying and speeding up the sourcing process. What’s more, the browser-based application  enables budget, cost centre and purchase approval management, and includes shop features that reduce the administrative burden and provide the latest deals on a daily basis.     

Digital transformation and automation aside, we think regularly speaking to our customers face to face is just as important as ever. Being able to make our processes more customer-centric  requires maintaining close communication with our audience. We prioritise customer needs. For us, the human factor comes first.

 

Yours sincerely, 

Ralf Bühler

Conrad Electronic SE benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen