Sind Sie Geschäftskunde?
Diese Einstellung passt das Produktsortiment und die Preise an Ihre Bedürfnisse an.
Ja
Nein

Ratgeber

Shelly Smart Home: Automatisierungslösung mit und ohne Cloud

Shelly Smart Home von Allterco Robotics vernetzt Wohnungen und Häuser über das WLAN ohne neue Leitungen. Mit dem skalierbaren System schalten Sie Licht, Heizung, Rollläden, Markisen, Garagentore, Teichpumpen und viele weiteren Geräte zuverlässig und sicher. Die smarte Bedienung erfolgt bequem im Browser, über die Shelly App oder per Stimme mit Amazon Alexa und Google Home.

Die Auswahl an kabellosen Aktoren zum Steuern und Messen ist groß und wird vom Hersteller laufend erweitert.

Zur umfangreichen Produktpalette gehören fernsteuerbare WLAN-Steckdosen, Unterputzschalter und Dimmer, Heizungsaktoren, Wächter für Temperatur, Feuchtigkeit und Gas sowie LED-Leuchtmittel und Funktaster.

Die Schalter, Plugs und Sensoren verbinden sich mit jedem WLAN gemäß WiFi 802.11 b/g/n. Durch den integrierten Access Point sind die Komponenten auch unabhängig von einem Bestands-WLAN drahtlos per App und Browser erreichbar. Die typische Funkreichweite beträgt 30 Meter innerhalb von Gebäuden und 50 Meter außerhalb.



Smart Home Ratgeber

Das Angebot an Smart Home-Systemen ist riesig: Ihnen stehen viele unterschiedliche Hausautomationssysteme zur Auswahl. 

In unserem Smart Home Ratgeber finden Sie nützliches und interessantes Wissen rund um alle Anwendungsgebiete zu Thema Smart Living.

Wir erklären Ihnen worauf Sie bei der Auswahl eines Smart Home-Systems achten müssen und welche Möglichkeiten und Vorteile ein intelligentes Zuhause bietet. 



Was sind die Vorteile von Shelly Smart Home?

Vier Besonderheiten unterscheiden das Shelly-System wesentlich von anderen Lösungen für das Smart Home:

Unsichtbare Installation

Die zahlreichen Shelly-Unterputzkomponenten sind ungewöhnlich kompakt. Sie lassen sich so fast immer hinter eventuell bereits vorhandenen Schaltern, Steckdosen oder Standard-Wandeinbaukonsolen verbergen und bei Bedarf auch wieder rückstandslos entfernen.
 

Offene Systemarchitektur

Das intelligente Zuhause mit Shelly ist auf den Standalone-Betrieb ausgelegt und durch eine offene API trotzdem leicht in andere Hausautomatisierungssysteme integrierbar. Kompatibilität besteht zu den IoT-Standards MQTT, CoAP und RESTAPI über das Shelly-i3-Modul, iBroker, openHAB, Homeseer und Apple Homekit via Homebridge.

Kein Gateway erforderlich

Die WLAN-Schalter benötigen kein Gateway, das als Funkzentrale und Basisstation für die Shelly-Module dient. Dieser Pluspunkt verbessert die Wirtschaftlichkeit und Wartung enorm.

Kein Cloud-Zwang

Bei Shelly ist die kostenlose Cloud optional. Sie als Nutzer oder Nutzerin entscheiden, ob Sie die Cloud-Funktion für den Fernzugriff auf das Smart Home aktivieren möchten oder nicht. 



Wo setze ich Shelly Smart Home ein?

Interessant sind die Shelly Geräte auch dank ihrer attraktiven Preisgestaltung und der einfachen Montage: Das Home System kommt ohne Kabelverlegung, Stemmarbeiten und Schmutz aus. Das macht Shelly zur Empfehlung als sauber installierbare Umrüstlösung für das Eigenheim oder die Mietwohnung. Beim Auszug nehmen Sie die Technik einfach mit ins neue Smart Home.

Shelly im Geschäftsumfeld

Verwenden Sie Shelly im Geschäftsumfeld etwa für Projekte im Bereich Lichtautomatisierung und Energieeinsparung.

Die Umstellung eines Einzelhandel-Shops mit manueller Schaufensterbeleuchtung, Raumbeleuchtung, Regallichtern und Effekt-Spots auf smarte Lichtkontrolle per Shelly App ist innerhalb eines Arbeitstags möglich.

Demnach entstehen keine längeren Ausfallzeiten, in denen Geschäfte aufgrund der Umrüstung geschlossen bleiben müssen. 

Vorhandene Schalter bleiben erhalten und funktionieren weiter.

Das ist insbesondere in der ersten Zeit nach der Umstellung zu smarter Lichtsteuerung von Vorteil, um den Beschäftigten eine angenehme Umgewöhnungsphase zu ermöglichen. 


Shelly im privaten Bereich

Im privaten Bereich sorgt das System für Wohnkomfort und senkt die Energiekosten.

Die Steuerung über eine mobile App, wöchentliche Zeitpläne sowie nach Sonnenauf- und Sonnenuntergang ist inklusive.

Ein integrierter Powermeter misst den Verbrauch der angebundenen Geräte.

Das Nachrüsten mit den kabellosen Unterputzkomponenten hat ästhetische Vorzüge und kann losgelöst von einer Sanierung oder Modernisierung erfolgen.

Da jedes Modul nach der Schnellmontage sofort im WLAN ist, führen Sie die Umstellung auf ein Smart Home stressfrei in Etappen durch.

Dennoch ist Shelly Smart Home ein Automatisierungssystem, das in der Regel durch eine Fachkraft installiert werden sollte.



Wie steht es um Bedienkomfort und Sicherheit?

Bedienkomfort

Wer ein hohes Maß an Automation und eine intuitive Steuerung wünscht, trifft mit Shelly Smart Home eine gute Wahl.

Über eine eigene IP-Adresse und ein integriertes Web-Bedienmenü greifen Sie direkt auf die intuitive Bedienoberfläche der Shelly-Komponenten zu. Richten Sie Geräte im Browser ohne Zusatz-Software ein und führen Sie auf Knopfdruck ein Update durch. Clever: Die Browserdarstellung passt sich dynamisch an die Displaygröße auf dem Smartphone, Tablet, PC oder Laptop an.

Auf dem Smartphone bedienen Sie Ihre Geräte auch über die kostenlose Shelly-App für Android und iOS. Für die Steuerung auf Zuruf koppeln Sie das Home System mit Amazon Alexa etwa in den Echo-Geräten von Amazon und dem Google Assistant in Google Home. Eine praktische Ergänzung zur Sprachsteuerung über Amazon Alexa und Google ist der WLAN-Taster Shelly Button. Er ist so klein, dass er in die Hosentasche passt. Er aktiviert Geräte oder Szenen mit einem Klick.


Sicherheit

Die hohen Sicherheitsstandards des Shelly-Systems schließen auch die Cloud-Funktion mit ein. Ob Sie die Shelly Plugs und andere Module mit dem Internet zur Fernsteuerung von unterwegs koppeln oder nicht, entscheiden nur Sie. Bei deaktivierter Cloud arbeitet das geschlossene System ausschließlich lokal. Aktivieren Sie die Cloud-Funktion, steuern Sie Ihr Smart Home über die App von jedem Ort mit Internetanschluss aus.



Welche Module stehen für das Smart Home zur Auswahl?

Zum Steuern und Schalten von Verbrauchern im Smart Home gibt es die drahtlosen WLAN-Schalter mit und ohne integriertem Smart Meter. Letzterer schlüsselt den aktuellen Energieverbrauch und den Stromgesamtbedarf über einen längeren Zeitraum auf. An die WLAN-Schalter schließen Sie eine breite Palette von Geräten.

Ein nützliches Zusatzfeature sind Module mit Countdown-Timer: Einmal aktiviert, schaltet der Timer das Gerät nach einer wählbaren Zeitspanne automatisch ab. Die Shelly Plugs sind WLAN-Schalter als Zwischenstecker und machen an eine Steckdose angeschlossene Stehleuchten, Kaffeemaschinen oder Zimmerbrunnen smart.

Für die Lichtsteuerung im Gebäude, Garten und auf Parkplätzen stehen auch der Shelly Dimmer und der W-LAN RGBW2 LED Controller zur Verfügung. Der LED Controller ersetzt einen konventionellen Controller zum Steuern von LEDs und LED-Streifen.

Der multifunktional Doppelrelais-Schalter Shelly 2.5 mit Leistungsmessung kann zwei unabhängige Stromkreise oder einen 3-Draht-Motor steuern, zum Beispiel einen Rollladenmotor. Zur erweiterten Energieverbrauchskontrolle mit Stromkostenberechnung nutzen Sie das 3-Phasen Smart Meter Shelly 3EM. Es unterstützt Photovoltaikanlagen und Windenergiesysteme.

Mit dem LAN Feuchtigkeits- und Temperatursensor Shelly H&T optimieren Sie den Stromverbrauch von Heizungen, Klimaanlagen und Kühlsystemen. Auch den Überschwemmungssensor Shelly Flood stattet Allterco Robotics mit einer Temperaturmessfunktion aus. Sie erhalten eine Benachrichtigung, falls ein Flüssigkeitsleck festgestellt oder eine Solltemperatur überschritten wird.



Welche Automatisierungsfunktionen gibt es?

Wer automatisierte Abläufe im Smart Home über Regeln steuern möchte, nutzt dafür die Shelly Cloud, die App, den Shelly Controller 4Pro mit Display für die Hutschiene oder das Szenenaktivierungsgerät Shelly i3.

Shelly Cloud kann Geräte des Smart Home auch per App über individuelle Szenen steuern und ist mit Windows, Linux, Mac OS, Android und iOS kompatibel.

Das Szenenaktivierungsgerät besitzt drei AC-Eingänge und kann auch andere angeschlossene Relais, Sensoren oder IoT-gesteuerten Geräte im WLAN und über das Internet kontrollieren.

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Wenn Sie uns Ihre Einwilligung geben, werden wir die Technologien wie oben beschrieben verwenden. Sie können Ihrer Einwilligung jederzeit in unserer Datenschutzerklärung widerrufen.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen