Brandschutzschalter

Jeder dritte Brand wird durch Elektrizität verursacht

Im Zuge der aktuellen DIN VDE 0100-420 sind Brandschutzschalter inzwischen im Markt angekommen. Ein Vorreiter dieser Entwicklung war und ist Siemens: Das Unternehmen hat eine entsprechende Schutzkomponente bereits seit 2012 in seinem SENTRON-Portfolio. Die bisherigen Praxiserfahrungen hat das Unternehmen nun in eine zweite Produktgeneration einfließen lassen.

Vor allem punkten die neu entwickelten Geräte durch ein vereinfachtes Handling, ihre hohe Flexibilität und die Weiterentwicklung der Detektion: Sie garantieren durch die von Siemens patentierte Erkennungstechnologie SIARC eine besonders hohe Zuverlässigkeit. Und sie erlauben rund 300 Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Schutzgeräten wie etwa Fehlerstrom-/Leitungsschutzschaltern (FI/LS-Schaltern) oder Leitungsschutzschaltern (1+N). Zudem bieten sie eine LED-Multifunktionstaste, über die sich auch die mechanische Testfunktion einfach ausführen lässt. An dieser LED-Multifunktionstaste lassen sich alle Betriebszustände und Störmeldungen ablesen. Außerdem wurden die Verbindungs-Leiter bzw. Anschlussstifte verbessert: Sie sind noch massiver ausgeführt und erleichtern so die Installation. Und nicht zuletzt führt ein QR-Code auf dem Gehäuse ab sofort per Smartphone zu den gerätespezifisch hinterlegten Daten. Auch die neue Generation der Brandschutzschalter 5SM6 von Siemens ist einfach und zeitsparend zu montieren – und komfortabel über den Elektrogroßhandel zu beziehen.

Erfolgreiches Grundprinzip beibehalten

Unabhängig von diesen Optimierungen ist das erfolgreiche Grundprinzip des Schutzgeräts unverändert geblieben. Dahinter steckt die Siemens-Technologie SIARC. Der Brandschutzschalter analysiert das Hochfrequenz (HF)-Rauschen. Der integrierte Microcontroller erkennt unerwünschte Fehlerlichtbögen sofort. Harmlose Störquellen, wie sie zum Beispiel beim Betrieb von Bohrmaschinen oder Staubsaugern vorkommen, kann der Brandschutzschalter von gefährlichen Lichtbögen unterscheiden. Eine Selbsttestfunktion überprüft kontinuierlich die Funktionsfähigkeit. In Kombination mit FI/LS-Schaltern oder Leitungsschutzschaltern (1+N) schaltet das Gerät den Stromkreis sicher ab.

Das Ergebnis: perfekter und normenkonformer Rundumschutz für Personen, Anlagen und Güter sowie die beste Brandprävention.

Maximale Sicherheit vor Bränden

Fehlerlichtbögen können zugefährlichen Bränden führen. Der Brandschutzschalterer kennt frühzeitig Störungenund schaltet zuverlässig ab.

Technische Höchstleistung beim Brandschutz durch Abdecken der bisherigen Schutzlücke. Einfache Installation in Verbindung mit Leitungsschutz- und FI/LS-Schalter. Bewährte nordamerikanische Technologie- maßgeschneidert für den europäischen Markt. Datamatrix-Code am Gerät einscannen und alle Infos rund um den Brandschutzschalter schnell und einfach abrufen.

Brandschutzschalter 5SM6 16 A 1TE+1TE

Brandschutzschalter 5SM6 16 A 1TE+2TE


Bestellen Sie das passende Zubehör gleich mit:

Artikelnummer Auslöse-Charakteristik Nennstrom Bezeichnung
1528490 B/10 kA 10 A FI-Schutzschalter / Leitungsschutzschalter B 10 A
1528491 B/10 kA 13 A FI-Schutzschalter / Leitungsschutzschalter B 13 A
1528492 B/10 kA 16 A FI-Schutzschalter / Leitungsschutzschalter B 16 A
1528493 C/10 kA 10 A FI-Schutzschalter / Leitungsschutzschalter C 10 A
1528494 C/10 kA 13 A FI-Schutzschalter / Leitungsschutzschalter C 13 A
1528495 C/10 kA 16 A FI-Schutzschalter / Leitungsschutzschalter C 16 A