Wählen Sie Geschäftskunde oder Privatkunde, um Preise ohne oder mit Mehrwertsteuer zu sehen.
Geschäftskunde
Privatkunde

SIMATIC IOT2050

Ihr Link zu digitalen Dimensionen – das smarte Gateway für Industrial Edge und Cloud-Anbindung

Was verbindet Neu- und Bestandsanlagen mit Industrial Edge, Cloud-Systemen und dem IIoT? Ganz einfach: SIMATIC IOT2050. Das smarte IoT-Gateway von Siemens erfasst, verarbeitet und harmonisiert Produktionsdaten und überträgt sie in die Cloud. Ob TI ARM Multi-Core-Prozessor mit bis zu 2 GB DDR4 RAM, jede Menge Schnittstellen, vorinstalliertes Betriebssystem SIMATIC Industrial OS oder zukünftig sogar Edge-Funktionalität – in dem kompakten Gerät steckt alles, was es für den Anschluss an digitale Dimensionen braucht. Zusätzlich unterstützt es den Anwender mit schnelleren Inbetriebnahmezeiten und erhöht die Anlageneffizienz durch eine intelligente Vorverarbeitung von Daten im Feld.

   
   

SIMATIC IOT2000 als Schnittstelle zwischen Fertigungsumfeld, werkseigener IT und Cloud-System

Typisches Anwendungsszenario des SIMATIC IOT2050 ist die präventive Wartung von Maschinen und die Kopplung der Produktion an die ERP-Ebene (Enterprise-Resource-Planning), um kostspielige Stillstandzeiten von Produktionsanlagen zu minimieren. Dazu werden relevante Indikatoren ausgewertet und so sich anbahnende Verschleißerscheinungen frühzeitig erkannt.

© Siemens AG 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Auf diese Weise trägt das neue IoT Gateway dazu bei, die Fertigung flexibler, zuverlässiger und effizienter zu machen. SIMATIC IOT2050 erfasst, verarbeitet und speichert die relevanten Daten. Diese werden an ein Cloud-basiertes Analyse-Tool übertragen und die ausgewerteten Daten aus der Cloud dann an das Wartungssystem der Produktion zurückgeführt. Dieser kontinuierliche Datenaustausch schließt den Regelkreis zur Optimierung der Wartungsintervalle in einer Fertigung.

© Siemens AG 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Ihr Link zu Industrial Edge, hoher Performance und IIoT und Cloud

© Siemens AG 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Dank der zukünftig verfügbaren Edge-Funktionalität können Sie SIMATIC IOT2050 problemlos in Industrial-Edge-Lösungen von Siemens integrieren. Das Gateway analysiert und verarbeitet Ihre Maschinen- und Anlagendaten dabei genau dort, wo sie entstehen: direkt in Ihrer Fertigung und Anlage. Das ermöglicht eine schnelle und sofortige anlagenweite Datenanalyse vor Ort – ein handfester Vorteil auch für Ihr Cloud Computing: Das an die Cloud zu übertragene Datenvolumen wird erheblich reduziert, sodass Sie Ihre Bandbreite optimal ausnutzen können.

© Siemens AG 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Mit SIMATIC IOT2050 profitieren Sie von höchster Performance: Dafür sorgen z.B. leistungsstarke Texas Instruments ARM-Prozessoren, 2 GB DDR4-RAM Speicher und viele Schnittstellen, z.B. eine mPCIe-Schnittstelle für Funkkarten, Gbit-LAN- und zwei USB-Schnittstellen sowie eine serielle und eine Arduino-Schnittstelle. Das Gateway ist zudem nicht nur für die Datenübertragung ausgelegt, sondern auch für die Datenaggregation, die Konvertierung verschiedener Kommunikationsprotokolle und die Vorverarbeitung in Hochsprachen, wie z.B. Java, C++, Arduino IDE oder Eclipse. 

© Siemens AG 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Intelligente Interkonnektivität ist der Schlüssel für das industrielle Internet der Dinge (IIoT). Und genau hier setzt das smarte IoT-Gateway SIMATIC IOT2050 an: Es verbindet Ihre firmeninterne IT, Produktion und Cloud miteinander – und führt Daten aus unterschiedlichsten Datenquellen zusammen. Ausgestattet mit dem Betriebssystem SIMATIC Industrial OS basierend auf Linux für Debian erfasst, verarbeitet und überträgt SIMATIC IOT2050 Ihre Daten direkt in der Produktionsumgebung über industrielle IT-Lösungen.

Anwendungsbeispiele - SIMATIC IOT2050

Realisierung neuer Servicekonzepte mit Anbindung an die Automatisierungslösung

  • Anschließen von Motoren / Antrieben und zusätzlichen Sensoren an globale Netzwerke zur vorbeugenden Wartung

  • Einfache Konfiguration der Profinet-Verbindung und der strukturierten Daten

  • Auslesen von Daten aus der Produktion und Daten aus den Automatisierungskomponenten

Verbindung der Feld- mit der IT-Ebene/Cloud
   

  • Flexible Verbindung zu Sensoren/Aktoren über serielle Kommunikation, Ethernet oder Arduino Shields. Kommunikation mit PLCs, Antrieben und Motoren mit z.B. PROFINET oder OPC UA

  • Datensammlung, Konvertierung verschiedener Kommunikationsprotokolle und Vorverarbeitung, programmiert in Hochsprachen, z.B. Java, C++

  • Konvertierte Daten können an IT-Systeme / Cloud-Lösungen übertragen werden, z.B. mit OPC UA, MQTT

  • Cloud-basierte Analysen zur Erkennung von Optimierungspotenzial

SIMATIC IOT2050 – Highlights auf einen Blick

  • Vergrößerter Speicherplatz - eingebaute eMMC „Embedded Multimedia Card“
    Aufbereitung größerer Datenmengen

  • Verbesserte Leistung - Quad Core Processor
    Schnellere Datenverarbeitung

  • Gängige Schnittstellen, z.B. Display Port
    Steigerung der Flexibilität

  • Intelligente Vorverarbeitung von Daten im Feld
    Erhöhte Effizienz

  • Vorinstalliertes Betriebssystem „SIMATIC Industrial OS“
    Schnellere Inbetriebnahme

© Siemens AG 2020. Alle Rechte vorbehalten.

In welchen Kriterien unterscheiden sich die basic und die advanced Variante des IOT2050

  SIMATIC IOT2050
basic
SIMATIC IOT2050
advanced
CPU-Technologie TI ARM SoC, 64 Bit, 2 cores (ca. 5k DMIPs) TI ARM SoC, 64 Bit, 4 cores (ca. 10k DMIPs)
Systemspeicher 1 GB DDR4 RAM 2 GB DDR4 RAM
Massenspeicher Micro SD-Karte Interner Speicher eMMc und Micro SD-Karte
OS SIMATIC Industrial OS, über OSD oder freies “ISAR” Debian per Download SIMATIC Industrial OS, vorinstalliert
Security Chip - integriert
  Zum Produkt Zum Produkt
Conrad Electronic SE benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen