Wählen Sie Geschäftskunde oder Privatkunde, um Preise ohne oder mit Mehrwertsteuer zu sehen.
Geschäftskunde
Privatkunde

Über unsere Sinne lassen sich nur schwer Belastungen in der Luft und im Wasser erkennen. Obwohl diese beiden Elemente für Mensch und Tier überlebenswichtig sind. 

 

Sauberes Wasser ist keine Selbstverständlichkeit. Strom erleichtert unser Leben, gibt aber auch unsichtbare Strahlen ab, die belastend werden können. In einer hohen Konzentration sind viele sonst harmlose Gase auch für Mensch und Umwelt gefährlich.

  

Wasseranalyse

Prüfung der Wasserwerte

Wasser ist das Element des Lebens. Umso wichtiger ist es, auf eine hohe und saubere Wasserqualität zu achten. Wasser ist durchsichtig, farb- und geruchslos, deswegen ist es schwierig mögliche Gefahren darin zu erkennen. Die Wasseranalyse dient der Bestimmung der chemischen, physikalischen und mikrobiologischen Parametern, die die Qualität des Wassers beschreiben. Die bekanntesten Analysegeräte sind: pH-Messgeräte, Leitfähigkeits Messgeräte und Sauerstoffmessgeräte. 

Der Säurehaushalt (pH-Wert)  ist einer der wichtigsten Werte für Pflanzen und Lebewesen, weswegen es wichtig ist diesen zu kennen. Leitfähigkeitsmesser geben die elektrische Leitfähigkeit von Wasser an, aus der Rückschlüsse auf die Qualität des Wassers gezogen werden können. Die Sauerstoffsättigung ist für Industrie, Landwirtschaft und Gartenbau unabdingbar.

 

   

Strahlen und Magnetfelder erkennen

Strahlungsmesser kommen aufgrund zunehmender, schädigender Umwelteinflüsse immer mehr zum Einsatz. Sie erkennen belastende Strahlen in unmittelbarer Nähe unserer Lebensbereiche. Geigerzähler messen die für den menschlichen Körper gefährlichen radioaktiven Strahlen.

Überall wo Strom verbraucht wird entstehen Magnetfelder. Der Mensch besitzt kein Sinnesorgan zur Erkennung elektrischer oder magnetischer Felder, wir können diese Auswirkungen jedoch indirekt wahrnehmen. Speziell niederfrequente Magnetfelder, können einen negativen Einfluss auf den Menschen haben.

  

Gase in geschlossenen Räumen

Schützen Sie sich vor unsichtbaren Gasen

Kohlenmonoxid (CO) und Kohlendioxid (CO2) bestehen beide aus einer Verbindung zwischen Kohlenstoff und Sauerstoff. Die beiden Gase entstehen aus ganz unterschiedlichen chemischen Reaktionen wobei Kohlenmonoxid das weitaus gefährlichere Gas ist. 

Bei CO handelt es sich um ein farb-, geruchs- und geschmackloses Gas. Aus diesem Grund lassen sich im Gegensatz zu CO2-Vergiftungen auch nur schwer erste Anzeichen einer Vergiftung erkennen. Kohlenmonoxid ist ein starkes Atemgift. Es bindet 300-mal schneller an den roten Blutfarbstoff Hämoglobin als Sauerstoff und blockiert so die Bindungsstellen für den Sauerstoff, so dass kein weiterer Sauerstoff mehr in den Kreislauf gelangt.


Conrad Electronic SE benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen