Smarte Stromversorgung für die Gebäudeautomation

Die neuen Step3 Stromversorgungen von Phoenix Contact sind ökonomisch, platzsparend und flexibel einsetzbar.

 

  • Energieeinsparung durch höchste Effizienz im Leerlauf- und Teillastbetrieb 

  • Platzeinsparung im Schaltschrank durch schmale Bauform mit gleichzeitiger Leistungserhöhung 

  • Haushaltszulassung ermöglicht erstmals den Einsatz in Wohngebäuden

Neue Spezialisten erweitern die Step Power-Serie: Die Stromversorgungen Step 3 von Phoenix Contact sind jetzt bei Conrad erhältlich. © Phoenix Contact

 

Hirschau, im Oktober 2023. Ökonomisch, platzsparend und flexibel einsetzbar – Diese Merkmale zeichnen die Step Power Stromversorgungen von Phoenix Contact aus. Neu in der Step Power-Serie sind die Step 3 Stromversorgungen, die jetzt auch auf der Conrad Sourcing Platform verfügbar sind. Ihre schutzlackierte Leiterplatte sorgt für eine hohe Verfügbarkeit auch bei anspruchsvollen Umgebungsbedingungen bis -40 °C. Und durch ihr umfangreiches Zulassungspaket sind sie neben den Standardindustriezulassungen erstmalig durch die DIN EN 60335-1 auch für Wohngebäude zertifiziert. Sie erfüllen damit höchste Anforderungen für die Sicherheit elektrischer Geräte. Die sichere und zuverlässige Versorgung von Ladesäule und Wallbox im E-Mobility Bereich ist mit ihnen ebenso möglich wie die konstante Versorgung moderner LED-Lichtszenarien aus dem Schaltschrank heraus.

 

Energieeinsparung, Leistungserhöhung und mehr Platz im Schaltschrank

Die neuen Stromversorgungen von Phoenix Contact sind weltweit die Geräte mit der höchsten Effizienz im Leerlauf- und Teillastbetrieb (Efficiency Level VI). Sie zeichnen sich durch einen hohen Wirkungsgrad von mehr als 94 Prozent und geringe Leerlaufverluste von weniger als 0,1 W aus. Dadurch wird weniger elektrische Energie in unerwünschte Wärmeenergie umgewandelt. Durch die kompakte, schmale Bauform, standardisiert durch DIN 43880, wird bei gleichzeitiger Leistungserhöhung (bis 100 Prozent), effektiv Platz im Schaltschrank gespart. Die Reduzierung der Baubreite beträgt bei der neuen Generation eine Teilungseinheit (1 TE). Dadurch eignen sich die Stromversorgungen insbesondere für den Einsatz in Installationsverteilern.

 

Schnelle und einfache Inbetriebnahme durch Push-in-Anschlusstechnik

Eine einfache und schnelle Inbetriebnahme wird durch den werkzeuglosen Push-in-Anschluss im 45°-Winkel ermöglicht. Die Klemme bietet zudem die doppelte Anzahl an Anschlusspunkten. Durch den ausschiebbaren Fußriegel kann die Stromversorgung auf der Tragschiene oder auch ebener Fläche flexibel montiert werden.