Dank an die #Zustellhelden der Weihnachtszeit

Das letzte Puzzlestück im Bestellprozess: In einem Offenen Brief wendet sich Conrad CSO Ralf Bühler an Paketzustellerinnen und -zusteller – Gewinnspiel als kleines Dankeschön

  • Das Gegenteil von Besinnlichkeit: Paketdienstleister im Weihnachtsstress

  • Gewinnspiel für #Zustellhelden: Auch Conrad Kundinnen und Kunden können sich bedanken

  • Den Arbeitsalltag erleichtern: Darauf kann man beim Bestellen achten

Der offene Brief des Conrad CSO B2B  Ralf Bühler (Foto links) rückt Paketbotinnen und Paketboten (Foto rechts) ins Rampenlicht: „Ohne die Unterstützung der Paketdienstleister wäre unser Geschäftsmodell mit der momentanen Fokussierung auf den Onlinehandel nicht umsetzbar.“
Foto links: © Conrad Electronic Foto rechts: © Halfpoint/stock.adobe.com

 

Hirschau, im Dezember 2020. Weihnachten steht vor der Tür und bereits jetzt zeichnet sich ab, dass die Deutschen trotz angespannter wirtschaftlicher Lage mindestens genauso viele Weihnachtsgeschenke wie im vorherigen Jahr kaufen werden. Gepaart mit der Covid-19-Pandemie und dem Teil-Lockdown in Deutschland bedeutet das vor allem eins: Viele Weihnachtsgeschenke werden online geshoppt. Die Deutsche Post DHL beispielsweise hat vergangene Woche verkündet, bereits fünf Wochen vor Jahresende mehr Sendungen als im gesamten Jahr 2019 transportiert zu haben, und erwartet für das Gesamtjahr 2020 ein Plus von fast 15 Prozent. Den Zustellerinnen und Zustellern der Pakete wiederum bringt dieser Online-Boom gerade jetzt in der Weihnachtszeit volle Lieferwagen, überlange Arbeitstage und unzählige Stockwerke – und damit das Gegenteil von Besinnlichkeit. 

Heute schon „Danke“ gesagt? 

Auch Conrad Electronic hat sein Geschäftsmodell stark auf den Onlinehandel ausgerichtet und trägt damit seinen Teil dazu bei, dass der Arbeitsalltag von Paketbotinnen und Paketboten zum Kraftakt wird. Schließlich lautet das Versprechen an die Conrad Kundinnen und Kunden, ihnen einfache, schnelle und umfassende Beschaffung zu ermöglichen: „In der Hochphase der Pandemie haben 60.000 Pakete pro Tag unser Logistikzentrum verlassen und im Weihnachtsgeschäft erwarten wir eine ähnliche Entwicklung“, davon ist Ralf Bühler überzeugt. Und weiter: „Ohne die Unterstützung der Paketdienstleister wäre unser Geschäftsmodell mit der momentanen Fokussierung auf den Onlinehandel nicht umsetzbar.“ 

Anders gesagt: Die Zustellerinnen und Zusteller sind das letzte Puzzlestück im Bestellprozess und tragen die Verantwortung, dass die bestellte Ware pünktlich an Ort und Stelle ist. Um diesen wichtigen Beitrag in der Lieferkette des Versandhandels zu würdigen, bedankt sich der 52-Jährige, der ab dem neuen Jahr als Conrad CEO die Entwicklung des Familienunternehmens prägen wird, in seinem Offenen Brief ganz ausdrücklich bei allen Zustellheldinnen und -helden. Darüber hinaus hat man sich bei Conrad ein Gewinnspiel ausgedacht, bei dem auch Conrad Kundinnen und Kunden ihre Wertschätzung durch Weitergabe eines Gewinn-Codes ausdrücken können. Für die auserwählte Paketbotin oder den auserwählten Paketboten erhöhen sich so die Gewinnchancen im Rahmen der attraktiven Verlosung.

Mit gutem Beispiel vorangehen: das 1x1 des Online-Shopping

„Neben unserer Wertschätzung kann jeder von uns auch aktiv etwas dazu beitragen, die Weihnachtszeit für Arbeitende in der Paketzustellung etwas stressfreier zu machen“, so Ralf Bühler weiter. Parallel zum Gewinnspiel wendet sich Conrad deshalb per Video an seine Kundinnen und Kunden, um noch einmal gezielt darauf aufmerksam zu machen, wie sie als Bestellende die Arbeit ihrer Zustellheldin oder ihres Zustellhelden einfacher machen können. Angefangen beim frühzeitigen und gesammelten Bestellen von Geschenken bis hin zu definierten Ablageorten vor Ort – im Video stellt Conrad Tipps und Tricks vor, um den Arbeitsalltag ihrer Paketbotinnen und Paketboten zu erleichtern und so deren Weihnachtszeit etwas besinnlicher zu gestalten.

Conrad Electronic SE benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen