Wählen Sie Geschäftskunde oder Privatkunde, um Preise ohne oder mit Mehrwertsteuer zu sehen.
Geschäftskunde
Privatkunde

Erstausstattung für Auszubildende - Werkzeug für Mechaniker, Elektriker und Mechatroniker

Einen jungen Menschen in der Werkstatt zum Elektroniker, Mechaniker oder Mechatroniker auszubilden ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Doch nicht nur das, der Ausbildungsbetrieb übernimmt auch viel Verantwortung. Denn es geht nicht nur um die Vermittlung von theoretischem Fachwissen und handwerklichen Fertigkeiten. Es geht vielmehr auch darum, den jungen Leuten ein gewisses Maß an Vertrauen entgegenzubringen. Denn sie sollen auch lernen Verantwortung für die ihnen anvertrauten Wertgegenstände zu übernehmen. Genau das kann bereits am ersten Tag ihrer Ausbildung beginnen, wenn sie ihre fachgerechte Erstausstattung bekommen.



Wieso ist eine Erstausstattung so wichtig

Der Beginn einer Berufsausbildung ist für viele junge Leute ein wichtiger Schritt in ihrem Leben. Allerdings machen die jungen Menschen diesen wichtigen Schritt meist mit gemischten Gefühlen. Denn einerseits ist die Vorfreude auf die Ausbildung mit allem was dazu gehört recht groß. Doch andererseits ist auch immer eine gehörige Portion Ungewissheit und auch ein bisschen Angst dabei. Schließlich sind die Kolleginnen und Kollegen, die Umgebung und auch die zukünftigen Tätigkeiten komplett neu, wenn man mit der Ausbildung beginnt. Und als neuer Auszubildender oder einfach nur Azubi hat man noch keine konkrete Vorstellung, wie man in einer Firma aufgenommen wird.

Genau deswegen ist eine Azubi-Erstausstattung so enorm wichtig. Ja, sie ist später auch für die Ausbildung notwendig. Aber im Moment der Übergabe erfüllt sie eine weitere und sehr wichtige Aufgabe. Sie vermittelt dem Berufseinsteiger das gute Gefühl wertgeschätzt zu werden. 

Schließlich stellt die Erstausstattung einen nicht unerheblichen materiellen Wert dar, für den der Azubi nun verantwortlich ist. Und es ist ein gutes Gefühl, wenn der Arbeitgeber bereits vom ersten Tag an diesen Vertrauensvorschuss in die neuen Berufseinsteiger investiert.



Was sollte eine Erstausstattung beinhalten?

Der genaue Inhalt der Erstausstattung für Azubis ist vom Ausbildungsbetrieb und natürlich vom Ausbildungsberuf abhängig. Doch unabhängig davon sollten Elektroniker, Mechaniker und Mechatroniker eine gewisse Grundausstattung haben, die wir Ihnen hier genauer vorstellen wollen:

Werkzeugkoffer

Ohne vernünftiges Werkzeug ist der beste Elektroniker, Mechaniker oder Mechatroniker machtlos. Aber ist es nötig, den neuen Auszubildenden bereits zu Beginn ihrer Ausbildung einen komplett ausgestatteten Koffer mit hochwertigem Werkzeug zur Verfügung zu stellen? Die Antwort lautet ganz klar „Ja!“. 

Denn gerade ein Berufseinsteiger benötigt vernünftiges Werkzeug, das auch besonders stabil ist, damit er den richtigen Umgang damit erlernt. Eine Zange, die nicht richtig greift, oder ein Schraubendreher, der ständig abrutscht, macht einem Azubi nicht nur das Leben schwer.  Durch mangelhaftes Werkzeug steigt auch die Verletzungsgefahr drastisch an.


Arbeitsbekleidung

Die Arbeitsbekleidung hat mehrere Funktionen. Einmal dient sie als Schutzbekleidung, damit die private Kleidung bei der Arbeit nicht in Mitleidenschaft gezogen wird. 

Die Arbeitsbekleidung hat aber noch einen weiteren wichtigen Nutzen. Wenn der Firmenname und ein dazugehöriges Logo aufgebracht sind, hat die Arbeitsbekleidung einen Uniform-Charakter. Wer diese Kleidung dann trägt, gehört gut sichtbar mit zum Team.  Darum ist es wichtig, dass die Arbeitsbekleidung ein fester Bestandteil der Erstausstattung für Azubis ist.


Schutzausrüstung

Die persönliche Schutzausrüstung ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der Erstausstattung, die ein Auszubildender erhalten sollte. Denn speziell Azubis sind absolut unerfahren, welche möglichen Auswirkungen bestimmte Handlungen zu Folge haben können. Und genau da ist eine persönliche Schutzausrüstung hilfreich, damit ein kleines Malheur nicht zum großen Arbeitsunfall ausartet. Dabei lernen die Azubis, dass Arbeitsschutz von Anfang an die höchste Priorität haben muss. Welche Ausrüstungsgegenstände zur persönlichen Schutzausrüstung zählen können, haben wir nachfolgend aufgelistet:


Sicherheitsschuhe

Oft muss mit großen, schweren und unhandlichen Gegenständen gearbeitet werden. Dabei kommt es sehr leicht vor, dass etwas in unmittelbarer Nähe herunterfällt oder umkippt. Dann besteht für die Füße und die Zehen ein immenses Verletzungsrisiko. 

Deshalb ist es unbedingt erforderlich geeignete Arbeitsschuhe bzw. Sicherheitsschuhe zu tragen. Aber auch ein Schutz von unten ist erforderlich, damit Nägel und Schrauben nicht die Sohle durchstoßen, wenn man auf sie tritt.


Kopfschutz

Jede Schutzeinrichtung ist nur so gut, wie sie für die vorhandene Situation ausgelegt wurde. Darum ist es wichtig, dass ein Schutzhelm auch perfekt an seinen Träger angepasst ist. Er darf am Kopf weder wackeln noch Druckstellen erzeugen, sondern muss perfekt passen. So ist auch ein Tragen über mehrere Stunden problemlos möglich. 

Und wenn es nicht unbedingt ein Schutzhelm sein muss, sind Anstoßkappen die perfekte Alternative, um die Stoßgefahr für den Kopf zu minimieren.


Augenschutz

Die Augen sind die wichtigsten Sinnesorgane, die wir Menschen haben. Denn über die Augen nehmen wir einen Großteil der Umweltreize wahr. Umso wichtiger ist es, dass die Augen beim Trennen, Schleifen oder Schweißen mit geeigneten Hilfsmitteln geschützt werden. Welche  Hilfsmittel das genau sind, hängt von den jeweiligen Tätigkeiten ab. Doch unabhängig davon sollten Azubis von Beginn ihrer Ausbildung an lernen auf den Schutz und die Sicherheit ihrer Augen unbedingt zu achten. 


Schutzhandschuhe

Wie der Name Handwerk schon sagt, arbeiten Handwerker viel mit ihren Händen. Denn die menschliche  Hand ist ein geniales Multifunktions-Tool, mit dem viele Aufgaben problemlos bewältigt werden können. In Verbindung mit zusätzlichen Handwerkzeugen wird der Einsatzbereich noch um ein Vielfaches erweitert. Doch wer mit den Händen arbeitet, geht auch das Risiko ein, sich die Hände zu verletzen. Darum ist es wichtig geeignete Schutzhandschuhe zu besitzen und auch zu verwenden.



Was sollte eine Erstausstattung nicht beinhalten?

Einem Azubi zum Beginn seiner beruflichen Laufbahn das zur Verfügung zu stellen, was er braucht, ist eine sinnvolle Maßnahme. Weniger sinnvoll ist es ihm teure Spezialwerkzeuge oder sensible Messgeräte anzuvertrauen, die er im Moment noch nicht einsetzen kann. 

Die bessere Lösung ist es diese Tools zentral zu lagern, damit jeder Mitarbeiter bei Bedarf darauf zugreifen kann.  Auszubildende sollten spezielle Werkzeuge oder aufwändig zu bedienende Messgeräte erst dann verwenden, wenn es für ihre momentane Tätigkeit erforderlich ist. 

Zudem sollte ein erfahrener Mitarbeiter den Einsatz oder die Bedienung genau erklärten und die Anwendung überwachen.



So finden Sie die perfekte Erstausstattung für Ihren Azubi

Bei der Anschaffung der Erstausstattung für Auszubildende gibt es bei der Bekleidung und der Schutzausrüstung in den meisten Fällen keine Unklarheiten. Die Ausstattung mit Arbeitshosen und Arbeitsjacken richtet sich nach dem Grad der Verschmutzung, die sich bei der täglichen Arbeit nicht vermeiden lässt. Aber auch die persönliche Schutzausrüstung mit Arbeitsschuhen und Schutzbrille dürfte im Betrieb ebenfalls klar sein bzw. bereits Erfahrungswerte vorliegen. 

Schwieriger wird es beim Werkzeugsortiment und beim Inhalt des Werkzeugkoffers. Denn da besteht einerseits die Möglichkeit einen Koffer zu nehmen, der bereits ab Werk bestückt ist. In diesem Fall muss jedoch genau geklärt werden, welche Werkzeuge beinhaltet sind. Die andere Möglichkeit besteht darin, einen leeren Werkzeugkoffer oder eine leere Werkzeugtasche zu nehmen und mit speziell auf die Tätigkeit abgestimmte Zangen-Sets oder Schraubendreher-Sets mit Kreuz- und Schlitz-Schraubendrehern zu ergänzen. Ein kostengünstiges und leicht zu bedienendes Digital-Multimeter oder ein geeigneter Lötkolben mit Zubehör wären dann eine ideale Ergänzung.

Conrad Electronic SE benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurück zu nehmen.
Ablehnen
Zustimmen