Abends im kuschelig warmen Wohnzimmer entspannen, nachts im Schlafzimmer etwas kühler für einen gesunden Schlaf. Während Sie arbeiten ist Ihre Heizung im Sparmodus uns trotzdem kommen Sie zu Ihrer optimalen Temperatur nach Hause und können sich sofort wohl fühlen.

Immer die richtige Temperatur zu jeder Zeit und in jedem Raum und dabei auch noch Heizkosten sparen ? Mit der richtigen Ausrüstung und wenigen Handgriffen kein Problem! Wir zeigen Ihnen, was Sie benötigen und wie es funktioniert,

Wo wollen Sie einsteigen?


   

Unsere Empfehlung für Sie:

COMET DECT Funk-Heizkörperthermostat

Mit dem Comet DECT erweitern Sie einfach Ihr FRITZ!Box Heimnetz um eine clevere Lösung für die Heizkörper-Steuerung. Der Energiespar-Regler wird sicher per DECT-Funk ins Heimnetz eingebunden . Er lässt sich bequem mit dem PC, Notebook, Smartphone oder Tablet einrichten und steuern.

Weitere Empfehlungen

Noch nicht das richtige gefunden? Stöbern Sie in unseren Kategorien:


   

Im Handumdrehen installiert

   

Sie wollen nachrüsten?

Vorhandene Heizungen lassen sich mit smarten Thermostaten einfach modernisieren. Dafür ist kein großer Umbau nötig. Einfach mit einer Rohrzange den alten Regler abdrehen und den neuen ansetzen. Fertig! Falls die Regler nicht auf Anhieb passen, liegen Adapter für Ventile mit besonderen Maßen wie beispielsweise Danfoss RA dabei. Dadurch sind die digitalen Regler praktisch mit allen Heizkörpermodellen kompatibel. Die Montage ist einfacher als viele Nutzer denken und geht auch Laien leicht von der Hand.

   

Raumthermostate

Raumthermostate sind ebenfalls schnell zu installieren. Werden sie mit Batterien betrieben, brauchen sie einfach einen beliebigen Platz an der Wand. Ersetzen sie ein kabelgebundenes Thermostat, können sie die gleiche Leitung verwenden.

Das perfekte Finish

Standardmäßig komplettiert ein Gateway die smarte Heizungssteuerung. Dieser Schaltkasten verbindet sich via WLAN oder LAN-Kabel mit dem Router und sorgt so für einen reibungslosen Kontakt zwischen den Thermostaten auf der einen Seite sowie den Bediengeräten wie Smartphone und smarte Lautsprecher auf der anderen Seite. Ein verschlüsselter Transport der Daten schützt dabei vor Fremdzugriff aus dem Internet. Die Thermostate und Gateways selber kommunizieren meist nicht mit WLAN bzw. WiFi, sondern nutzen dafür Funkprotokolle der Hersteller oder Standards wie Z-Wave. Im Sprachgebrauch ist dennoch häufig von WLAN-Thermostaten die Rede.


   

Die Steuerung für Ihr smartes Zuhause

WLAN-Thermostate lassen sich sehr flexibel bedienen - eben auf die Weise, nach denen Ihnen gerade ist. Zur Auswahl zählen:

Zeitschaltpläne

Apps (Smartphone, Tablet, Smartwatch)

Sprachbefehle

Dabei reagieren die Heizgeräte sowohl innerhalb als auch außerhalb des Smart Home auf Anweisungen. Das ist der Vorteil daran, dass die Heizsteuerung mit dem Internet verbunden sind.

Kern des Bedienkonzepts sind Heizpläne. Damit legen Bewohner durch Sollwerte und Zeitfenster fest, wie sich die Heizung in einzelnen Räumen verhalten soll. Dann sorgt sie beispielsweise dafür, dass Bad und Küche morgens nach dem Aufstehen bereits wohltemperiert sind. Verlassen Bewohner das Haus, senkt sie die Temperatur automatisch, zur Feierabendzeit erhöht sie sie wieder.

Natürlich erlauben smarte Heizkörper-Thermostate auch eine manuelle Steuerung. Per App-Steuerung im Smartphone oder smarten Lautsprecher schicken Anwender-Signale per WLAN an den Router, der diese wiederum an die Thermostate weiterreicht. Natürlich können Sie ihre Wunschtemperatur auch direkt am Heizkörper einstellen. Denn trotz digitaler Aufrüstung verfügen alle Regler immer noch über Tasten oder einen Drehring.


Weitere Hilfe & Tipps

Sie wollen Ihre Geräte noch besser vernetzen, brauchen Hilfe bei der Installation oder wollen sich einfach weiter informieren? Wir helfen Ihnen gerne:

Conrad Connect

Verbinden Sie Ihre smarten Geräte kostenlos ganz einfach mit nur einer Plattform

Mila Friends

Schnelle, einfache und flexible Vor-Ort-Unterstützung bei technischen Problemen

Smart Home Ratgeber

Noch mehr Wissenswertes, Tipps & Tricks über Smart Home, sowie die passenden Produkte

   

Noch intelligenter heizen mit den Lösungen von Conrad Connect

Wollen Sie Ihre Wohnung komfortabler machen und parallel dazu Ihre Heizungs- und Energiekosten senken? Wenn Ihnen smarte Geräte von verschiedenen Marken zur Verfügung stehen, stellt dies für die IoT-Lösung von Conrad Connect kein Problem für eine harmonische Zusammenarbeit der Komponenten dar. Mit anderen Smart Home Bestandteile, wie Sensoren können Sie die Vorteile der vernetzten Lösungen richtig genießen. So wird es möglich, dass das aktuelle Wetter die Heizungssteuerung beeinflusst  oder weniger Energie verbraucht wird, sobald Fenster oder Türen geöffnet sind.

   

Sind Sie Geschäftskunde?
Durch Ihre Auswahl werden zusätzlich passende Inhalte für Sie angezeigt.
Nein
Ja